Schwarzer Humor
Veronika und Jürgen sind beide Patienten in einer Nervenheilanstalt. Eines Tages, als sie beim Spazierengehen am Pool vorbeikommen, springt Jürgen plötzlich ins tiefere Ende des Pools. Er sinkt wie ein Stein zum Boden. Veronika springt sofort nach um ihn zu retten. Sie tauchte hinab und zieht Jürgen raus. Als der Anstaltsleiter diese heldenhafte Tat erfährt, beantragt er die sofortige Entlassung von Veronika, da er sie für geistig völlig stabil und zurechnungsfähig hält. Als er zu ihr geht um ihr die große Neuigkeit zu erzählen, sagte er zu ihr: "Veronika, ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute Nachricht ist, du wirst aus der Nervenheilanstalt entlassen. Da du fähig warst einem anderen Patienten das Leben zu retten, denke ich dass du deine mentale Funktionstüchtigkeit wieder zurückerlangt hast." "Die schlechte Nachricht ist, dass Jürgen, der Patient den du gerettet hast, sich kurz danach im Badezimmer mit dem Gürtel seines Anzugs erhängt hat. Es tut mir leid, er ist tot." Darauf antwortet Veronika: "Er hat sich nicht selbst aufgehängt, ich hab ihn dort zum trocknen hingehängt."



Ein Mann begegnet auf einer Straße dem ungewöhnlichsten Trauerzug den er je gesehen hat. Zwei große, schwarze Särge, die hintereinander hergetragen wurden, gefolgt von einem einzelnen Mann mit einem Pitbull an der Leine. Dahinter eine Schlange von ca. 200 Männern, immer einer hinter dem Anderen. Da übermannt den Mann die Neugier und er nähert sich respektvoll dem Mann mit dem Hund. "Mein Beileid! Ich weiß, es ist eigentlich nicht die Zeit Sie zu stören, aber ich habe noch nie einen so ungewöhnlichen Trauerzug gesehen. Wer wird denn hier beerdigt?" "Im ersten Sarg liegt meine Frau" "Was ist passiert?" "Der Hund hat sie getötet" "Für wen ist dann der zweite Sarg?" "Meine Schwiegermutter, sie hat versucht meiner Frau zu helfen - da ist der Hund auch auf sie losgegangen. Der Mann verharrt kurz in einem gedankenvollen Moment des Schweigens. "Kann ich mir den Hund mal ausleihen?" "Bitte hinten anstellen!"



Letzte Worte:

Des Fallschirmspringers:
"Oh fuck, der falsche Rucksack!"
Des Turnlehrers:
"Alle Speere zu mir!"
Des Panzerfahrers:
"Der trifft nie."
Des Biologielehrers:
"Die Schlange ist nicht giftig."
Des Elektrikers:
"Im blauen Kabel fließt kein Strom."
Des Kochs:
"Hmm, schmeckt komisch."
Des Hundeprofis:
"Der will nur spielen!"
Des Tankwarts:
"Sie dürfen hier nicht rauchen!"
Des Lehrers:
"Heute machen wir die Pause durch!"
Rainer Calmunds:
"Dat Schnitzel jeht noch rein."
Des Bauarbeiters:
"Schmeiß mal den Hammer rüber!"
Der Geisel:
"Traust dich nie!"
Des Eisberges:
"Scheiße, die Titanic!"
Des Pilzesammlers:
"Keine Angst, ich kenne mich damit aus."
Des Polizisten:
"Ha, 5 Schuss, er hat keine Munition mehr!"
Des Metzgers:
"Wirf mal das Messer rüber!"
Des Rennfahrers:
"Ob der Mechaniker weiß, dass ich was mit seiner Frau hab?"
Des Holzfällers:
"Baum fällt!"
Des Türstehers:
"Nur über meine Leiche"



Wie nennt man einen Dieb in der U-Bahn ?
Metropole




Geht ein Mann mit einem jungen Mädchen nachts durch den Wald, da sagt sie : "ich hab aber Angst im dunkeln im Wald!" Darauf er "Was soll ich denn sagen?
Ich muss gleich noch alleine zurück !"




Sitzen 2 Türken in der Bahn sagt der Eine: " Du wir sind schon 5 Millionen Türken in Deutschland langsam übernehmen wir das Land!"
Dreht sich ne Oma um und sagt trocken:" Jungs, wir hatten auch mal 5 Millionen Juden."




Gut: Deine Frau ist schwanger. Schlecht: Es sind drillinge. Hässlich: Du bist vor 5 jahren sterilisiert worden.
Gut: Dein Sohn lernt viel in seinem Zimmer. Schlecht: Du findest dort versteckte Pornos. Hässlich: Du kommst darin vor.
Gut: Dein Sohn wird langsam erwachsen. Schlecht: Er hat eine Affaire mit dem Mädchen gegenüber. Hässlich: Du auch.
Gut: Deine Frau spricht nicht mit dir. Schlecht: Sie will die Scheidung. Hässlich: Sie ist Anwalt.
Gut: Dein Sohn geht mit jemanden neuen aus. Schlecht: Es ist ein Mann. Hässlich: Es ist dein bester Freund.
Gut: Deine Tochter hat einen neuen Job. Schlecht: als Prostituierte. Hässlich: Deine Mitarbeiter sind ihre Kunden. Superhässlich: Sie verdient mehr als du.




Jesus wusste wie man feiert !
Macht bei einer Party Wasser zu Wein und wacht drei Tage später in irgendeiner Höhle wieder auf




Ein Jude zog in eine sehr katholische Gegend. Jeden Freitag wurden die Katholiken sehr nervös, denn während sie ihren Fisch assen sass der Jude im Garten und grillte Steaks. Also machten sie sich daran, ihn zu konvertieren. Schliesslich, mit Bitten und Drohungen, schafften sie es. Sie brachten ihn zu einem Priester, der besprenkelte ihn mit gesegnetem Wasser und sprach: "....geboren als Jude....aufgewachsen als Jude....jetzt ein Katholik." Die Katholiken waren begeistert. Keine verführerischen Gerüche mehr am Freitag. Aber am nächsten Freitag zog der Grillgeruch wieder durch die Nachbarschaft. Die Katholiken rannten alle zum Haus des Juden um ihn an seine neue Religion zu erinnern. Sie fanden ihn am Grill stehend, wo er Wasser über das Fleisch sprenkelte und sagte: "....geboren als Kuh....aufgewachsen als Kuh....jetzt ein Fisch."









Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

Werbung
 
Linktips
 
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
@ChrisBiernot folgen